Skip to main content

Mähroboter Ratgeber 2017 Schluss mit der Plagerei⟶ Mähroboter kaufen


1234
WOLF-Garten Robotermäher ROBO SCOOTER® 400; 18AO04LF650 - Husqvarna Mähroboter Automower 315 (25 W, Wetter Timer, Alarm, 19 Tasten, LCD-Display mit Bedienmenü, 25 x 53 x 51 cm), Granitgrau, 967623405 - GARDENA Mähroboter smart SILENO 19060-20 - Gardena Mähroboter R40Li, 4071-20 -
Modell WOLF-Garten Robotermäher ROBO SCOOTER® 400Husqvarna Mähroboter Automower 315GARDENA Mähroboter smart SILENO 19060-20Gardena Mähroboter R40Li, 4071-20
Fläche des Rasens400m²1500m²1000m²400m²
Schnitthöhe1,5-6 cm2-6 cm2-6 cm2-5 cm
BatterieartLithium Eisenphosphat BatterieLi-IonLi-IonLi-Ion
Geräuschpegel68dB60dB60dB58dB
Maße60,5x44x27 cm63x51x25 cm63x51x25 cm58x46x26 cm
Gewicht10,5 kg8,5 kg8,5 kg7,4 kg
Steigung35%40%35%25%
*Preis bei prüfen**Preis bei prüfen**Preis bei prüfen**Preis bei prüfen*

Beim Rasenmähen entspannen und gemütlich einem Hobby nachgehen? Was man für unmöglich gehalten hat, ist wahr geworden. Sie werden immer beliebter und bieten dem Nutzer ein hohes Maß an Komfort: Die Mähroboter. Sie fahren über den Rasen und mähen diesen, während man entspannen oder andere Tätigkeiten ausführen kann.

Im Internet gibt es seit einiger Zeit eine große Auswahl an Herstellern, bei denen man Mähroboter kaufen kann. Somit hat man eine gute Chance ein passendes Modell für den eigenen Haushalt zu finden. Wir haben uns im Netz auf die Suche nach diversen Rasenmährobotern gemacht, damit Du den richtigen Rasenmäher für deinen Garten finden kannst. Neben den Infos diverser Testportale haben vor allem Amazon Kundenzensionen unsere Texte- über das Thema Mähroboter kaufen- beeinflusst.


Info Mähroboter

Leovinus / Pixabay

Unsere Internetseite kann Dir dabei helfen, indem Wir zahlreiche Infos verschiedener Mähroboter Modelle und Mähroboter Tests (Wir haben keine Tests durchgeführt, um ein möglichst objektives Bild darzulegen) zusammengefasst haben und übersichtlich darstellen. Dadurch hast Du die Chance einen Überblick zu gewinnen und ein passendes Modell zu finden. Bei Amazon oder anderen E-Commerce Plattformen kann man anschließend seinen Rasenmähroboter kaufen.

Auf unserer Plattform stellen Wir eine Vielzahl von unterschiedlichen Geräten vor, die alle über verschiedene Funktionen und Einsatzmöglichkeiten verfügen (z.B für große Rasenflächen, Passagen mit besonders viel Steigung…) und deinem Rasen den nötigen Schnitt verpassen.

Anhand unseres Mähroboter Ratgebers kannst Du einfach und ohne große Mühe einen passenden Mähroboter für dein Heim finden, der deinen Rasen langfristig in Stand halten wird. Der Vorteil ist offensichtlich: Du musst selbst nicht mehr aktiv werden, da der Rasenroboter automatisch über die Rasenflächen fährt und währenddessen mäht.  

Lediglich um die Programmierung und Reinigung/Wartung muss man sich kümmern. So muss man keine Person auftreiben, die im Urlaub den Rasen mäht.

Im folgenden Mähroboter Ratgeber findest Du umfassende Informationen rund um Mähroboter und das Thema Mähroboter kaufen. Du wirst herausfinden wo und wie ein passendes Modell zu finden ist. Mähroboter kaufen im Internet ist vor allem empfehlenswert.


Mähroboter kaufen: Vorteile des Rasenmähroboters

⮡ Lohnt sich der Kauf?

Mähroboter kaufen: Lohnt sich der Kauf?

geralt / Pixabay

Für viele Nutzer bietet ein eigenständig arbeitender Mähroboter einen hohen Komfort und Nutzerfreundlichkeit. Das Gerät muss nicht über die Rasenflächen geführt werden und kann selbständig jeden Tag den Rasen mähen.

Einmal programmiert und aufgestellt erledigt der Rasenmähroboter seine Arbeiten vollkommen autonom und fährt über die Rasenflächen. Allein Rasenkanten, steile und enge Passagen sowie schwer erreichbare Stellen können ihm Probleme bereiten. Das ist jedoch auch beim Betrieb von herkömmlichen Rasenmähern oftmals ein Problem.

Du kannst dich um andere Aufgaben im Haushalt kümmern oder aber ein wenig deine gewonnen Zeit genießen, während der Mähroboter seiner Arbeit im Garten nachgeht und deinen Rasen in einen schönen, gepflegten Zustand bringt. Die Nachbarn werden neidig sein und dich beneiden.

Aus den folgenden Gründen lohnt sich ein Mähroboter:

  • mäht vollkommen automatisch den Rasen
  • Ermöglicht freie Zeit für andere Dinge
  • sorgt für einen gepflegten Rasen
  • geringer Geräuschpegel
  • Keine Entsorgung des gemähten Gras
  • Einsetzbar über das ganze Jahr
  • „Mulchmähen“ düngt und pflegt die Rasenflächen

In einigen Mähroboter Testberichten findest Du interessante Modelle, die für dich geeignet sein könnten. Wenn Du einen Mähroboter kaufen möchtest, solltest Du bei deren Webseiten vorbeischauen. Mähroboter helfen Dir dabei deinen Rasen in einem ordentlichen und gepflegten Zustand zu halten. Das lohnt sich nicht nur auf großen Rasenflächen sondern auch bereits bei kleineren Flächen wie 100 Quadratmetern. Wir würden uns freuen, wenn Du einen Mähroboter über einen unserer Affiliatelinks kaufen würdest.


Was muss man zusätzlich zum Mähroboter kaufen?

Was muss man zusätzlich zum Mähroboter kaufen?

geralt / Pixabay

Meistens ist im Lieferumfang alles enthalten um direkt durchzustarten. So ist neben einer Bedienungsanleitung in den meisten Fällen eine Ladestation, Begrenzungsdraht, Rasennägel… enthalten. Das bedeutet, dass Du sofort damit beginnen kannst den Mähroboter zu installieren und man erspart sich zusätzliche Kosten.

Jedoch kann es sein, dass der Begrenzungsdraht für deine Rasenfläche nicht ausreicht. Du kannst in diesem Falle zusätzlichen Begrenzungsdraht  kaufen. Die Hersteller bieten nämlich umfangreiches Zubehör.

Bei Bedarf bekommt man hier auch Akkus, Ersatzmesser, Begrenzungsdraht, Mähroboter Garagen…. Kurzum alles, was man für den Roboter gebrauchen kann. Brauchst Du also Ersatzteile oder zusätzlichen Begrenzungskabel wirst Du keinen Probleme haben, diesen zu besorgen. Bei den meisten Mähroboters sind bereits ein paar Ersatzteile mitgeliefert. Mehr zu Mähroboter Zubehör findest Du hier.


Diese Aspekte spielen beim Mähroboter kaufen eine Rolle:

Mehrere Gründe sprechen dafür sich vor dem Kauf gründlich mit verschiedenen Rasenmähroboternf zu beschäftigen. Unter anderem sind folgende Aspekte bedeutend:

  • Kosten
  • Rasenfläche
  • Akku
  • Mähergebnis
  • Steigung
  • Schnitthöhe
  • Schnittbreite
  • Diebstahlschutz
  • Lieferumfang: Begrenzungskabel, Nägel, Bedienungsanleitung
  • Flächenleistung pro Stunde

Wie du siehst, lohnt sich vor dem Kauf mit mehreren Mährobotern zu beschäftigen, aufgrund der Vielzahl der unterschiedlichen Aspekte. Bei den meisten Nutzern werden jedoch die Anschaffungskosten im Vordergrund stehen. Diese sind im Gegensatz zu einem herkömmlichen Rasenmäher deutlich höher.

Das liegt an der hohen Technik, die in einem Mähroboter steckt und dem hohen Komfort, welchen der Rasenmähroboter dem Nutzer bietet.

Die folgenden Passagen beschäftigen sich genauer mit einigen dieser Aspekte. Damit bekommst Du einen schnellen und umfassenden Überblick über die Aspekte, die in einem Mähroboter Kaufratgeber eine Rolle spielen. Das wird dir helfen ein passendes Gerät zu finden, wenn Du einen Mähroboter kaufen möchtest.

Aspekte wie das Gewicht, Schnittbreite, Stromverbrauch, Programmierung, Geräuschpegel und Sicherheit sind ebenfalls Kriterien, die eine Rolle beim Mähroboter kaufen spielen können. Auf diese gehen Wir gesondert bei der Vorstellung der einzelnen Modelle ein. Jedoch sind individuelle Bedürfnisse wie immer von Bedeutung.

Welche Kosten fallen beim Mähroboter kaufen an?:

Für einen Mähroboter muss man durchaus mit hohen Kosten rechnen. Dreistellige bis vierstellige Beträge sind hier die Regel. Durch einen Mähroboter Kaufratgeber hast Du die Möglichkeit einen Mähroboter in deiner Preisklasse zu finden. Der Preis ist wegen dem hohen Komfort und der Technik, die in dem Roboter steckt, durchaus gerechtfertigt. Oftmals gilt der Spruch: Wer günstig/billig kauft, kauft zweimal!

Ein Mähroboter Kaufratgeber bietet dir die Möglichkeit Modelle besonders günstig zu finden. Wir helfen dir dabei und erleichtern die Kaufentscheidung. So wirst Du lange Freude an deinem Mähroboter haben und einen schönen Rasen noch dazu. Betrachtet man den großen Nutzen der Roboter, merkt man, dass sie günstig und nicht teuer sind.

Im Mittelpunkt: Rasenfläche: Was gibt es zu beachten?

Oft wird die Frage gestellt, ob ein Rasenmähroboter geeignet für den eigenen Garten ist. Prinzipiell kann diese Frage mit Ja beantwortet werden, solange Rasenflächen in dem Garten vorhanden sind. Dabei kann im Prinzip jeder Roboter auf jedem Rasen mähen. Doch sollte man auf drei Aspekte besonders achten: Die Flächenleistung, die Flächenleistung/Stunde und die Steigung.

Flächenleistung

Info Mähroboter Rasenfläche

Leovinus / Pixabay

Jeder der sich mit dem Thema Mähroboter kaufen beschäftigt, kommt nicht um den Vergleich der Flächenleistung. Das bedeutet ganz einfach gesagt, dass jedes Modell nur eine bestimmte Fläche an Rasen mähen und pflegen kann, ohne dass die Schnittqualität der Rasenflächen erheblich nachlässt.

Wenn man diesen Wert überschreitet, kommt der Rasenroboter an oder über seine Grenzen, sodass er rund um die Uhr mähen müsste. In diesem Fall lässt die Qualität des Rasens im Gesamten betrachtet nach. Beispielsweise hat der Rasen ein fleckiges Muster und sieht insgesamt nicht gepflegt aus.

Bei der angegebenen Flächenleistung handelt es sich um einen Maximalwert. Sind zum Beispiel 500 Quadratmeter angegeben, würde der Rasenroboter den ganzen Tag mähen um die gesamten Rasenflächen in einen perfekten Zustand zu bringen.Die Flächenleistung des Roboters hängt unter anderen von der Schnittbreite ab.

Beim Kauf sollte auch immer die Schnittbreite berücksichtigt werden. Je größer die Schnittbreite ist, desto weniger muss der Roboter umher fahren, um die Rasenflächen fertig zu bekommen.

Bei verwinkelten Gärten oder bei Rasenflächen mit viel Steigung ist der Mähroboter stärker gefordert. Das drückt auf seine Flächenleistung, sodass man bei solchen Grundstücken ein Modell mit ein höheren Leistung wählen sollte.

Flächenleistung pro Stunde

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Flächenleistung pro Stunde. Das bedeutet wie viel Rasenfläche der Mähroboter in einer Stunde mähen kann. Je höher dieser Wert ist, desto höher ist die Leistung des Mähroboters. Als Beispiel: Mähroboter A braucht für 500 Quadratmeter 10 Stunden, während Mähroboter B nur 7 Stunden braucht. Somit ist Mähroboter B als A leistungsstärker und bringt deinen Rasen schneller in einen ordentlichen Zustand. So muss man bei einem Mähroboter mit einer hohen Flächenleistung pro Stunde auch nicht so oft die Messer wechseln. Die Flächenleistung des Roboters hängt unter anderen von der Schnittbreite ab.

Steigung

Nicht jede Rasenfläche ist eben und flach. Vielfach sind steile und unebene Gärten gang und gäbe. Für den Roboter ist auch das kein ernstes Problem. Denn der Rasenmähroboter hat dafür spezielle Räder, mit denen er Steigung von teilweise 40% meistern kann. Auch über rutschigen oder matschigen Boden kann der Rasenmähroboter dank des ausgeprägten Profil seiner Reifen und seinem geringen Gewicht mähen. Natürlich gibt es bei der Steigung Unterschiede zwischen den einzelnen Rasenrobotern. Hierbei sollte man den Roboter wählen, der stark genug ist, um die Unebenheiten zu überwinden.

Die Rasenfläche ist ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl des Mähroboters. An diesem Wert solltest Du dich als erstes orientieren. Denn wählst Du einen Rasenroboter, der eine zu niedrige Flächenleistung im Vergleich zu deiner Rasenfläche hat, wird der Rasenmähroboter mit deinem Garten überfordert sein. Auch wenn die angegebene Flächenleistung der Fläche deines Rasens entspricht, solltest Du bedenken, dass es sich um einen Maximalwert handelt. Darum kann es sich lohnen einen Mähroboter zu wählen, der eine höhere Flächenkapazität als die eigene Rasenfläche hat. So überarbeitet sich der Mähroboter nicht und Du hast perfekt gepflegte Rasenflächen.

Der Akku beim Mähroboter:

Akku Mähroboter Vergleich

samfabersf / Pixabay

Die Mähroboter bekommen ihre Energie aus den eingebauten Akkus, die sie selbständig bei niedrigen Akkustand in der Ladestation aufladen. Die meisten Mähroboter fahren eigenständig in ihre Ladestation und unterbrechen ihre Arbeit, bis der Akku wieder voll geladen ist. Einige Modelle muss man jedoch zum Ladeort tragen und an den Strom anschließen.

Der Mähroboter führt in dieser Zeit effektiv keine Arbeit aus, weshalb man versucht derartige Unterbrechungen zu vermeiden. Die Zeit, die verloren geht hängt von zwei Faktoren ab. Ein Faktor ist die Ladezeit, die der Akku des Rasenroboters benötigt bis er vollständig aufgeladen ist. (Dauer eines Ladezyklus)

Der andere Faktor ist die Zeit, die der Mähroboter mähen kann, bis er wieder aufgeladen werden muss. Also die Arbeitszeit pro Zyklus, bevor der Rasenmähroboter wieder laden muss. Hier geht es zu unserem Artikel zu Mähroboter Zubehör. Dort findest Du unter anderem Akkus.

Der Akku ist ein eher unwichtigeres Kriterium, wenn Du einen Mähroboter kaufen möchtest. Denn der Mähroboter arbeitet vollkommen autonom und eigenständig, weswegen die Mäh-Unterbrechungen eher zu vernachlässigen sind. Trotzdem kann der Akku in einigen Fällen eine Entscheidung zwischen zwei favorisierten Modellen ausmachen. Es gilt: Je höher die Mähdauer pro Ladezyklus und je niedriger die Ladedauer ist, desto besser ist der Akku.

Wie arbeitet ein Mähroboter?:

Ein Mähroboter arbeitet vollkommen eigenständig und automatisch, solange er eingeschaltet ist. Der Rasenmähroboter kann auf dem eigenen Rasen aufgestellt werden und es muss nur noch die Ladestation aufgestellt und an den Strom angeschlossen werden. Zuvor verlegt man die zu mähende Fläche mit Begrenzungsdraht. So kann der Rasenmäher nicht den Rasen verlassen.

Der Mähroboter arbeitet vollkommen alleine, man muss nicht einmal zuhause sein. Er ist dauerhaft im Einsatz und schneidet das Gras mit seinen an der Unterseite befestigten Messern ab. Das abgeschnittene Gras lässt der Rasenmähroboter auf dem Rasen liegen, um die Rasenflächen mit den Rückständen zu düngen, das sogenannte „Mulchmähen“. Das Mulchmähen pflegt und düngt die Rasenflächen nachhaltig und Du musst dich nicht mit dem Aufsammeln des Grases beschäftigen.

Der Rasenroboter bewegt sich mit Hilfe zweier getrennt betriebener Räder. Mit Hilfe seiner getrennt gesteuerten Räder kann der Rasenmähroboter problemlos seine Fahrtrichtung ändern oder sogar auf der Stelle wenden.


Wie findet der Mähroboter den Weg?

Wie findet der Mähroboter den Weg?

geralt / Pixabay

Die üblichen Mähroboter mähen nach einem zufälligen System und haben so nach einer gewissen Zeit jeden Fleck der Rasenflächen gemäht. Der Vorteil ist dabei, dass man keine „Mähspuren“ sieht und dass das Gras überall gleich lang sein sollte. So hat man ein gleichmäßiges und gut aussehendes Mähergebnis.

Der Mähroboter orientiert sich beim Mähen an den Begrenzungsdrähten, die ein elektrisches Feld erzeugen, das der Rasenmähroboter über Induktion registriert. So bleibt der Rasenroboter auf den Rasenflächen und verlässt diese nicht.

Hindernissen weicht der Rasenmähroboter eigenständig aus. Dies funktioniert über Sensoren, die Informationen zu Abständen, Stößen, Wetter (Regen, Hagel…) und Kippbewegungen registrieren. Der Mähroboter wertet die gesammelten Informationen aus und verhält sich dementsprechend.

Registriert der Mähroboter beispielsweise, dass er hochgehoben wird, so hört die Rotation der Schneidemesser und die Fortbewegung auf. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass der Rasenroboter ein Fehlverhalten zeigt und zum Beispiel den Rasen oder den Garten verlässt.

Eine Frage, die sich stellt, ist wie der Mähroboter den Weg zur Ladestation findet. Wenn Du einen Mähroboter kaufen wirst, ist im Lieferumfang ein Kabel enthalten, das man zur Ladestation verlegen kann. An diesem Kabel orientiert sich der Mähroboter und findet bei Bedarf eigenständig den Weg zur Ladestation.


Platzierung der Ladestation:

Der Akku des Mähroboters ist nach einer gewissen Zeit erschöpft und muss wieder aufgeladen werden. Dazu orientiert sich der Mähroboter an einem Suchkabel, das zur Ladestation führt. Dort wird der Akku für neue Einsätze aufgeladen. Hier beginnt bereits die Planung mit der Festlegung des Standortes der Ladestation. Hier gibt es einige Punkte zu beachten:

  • ebener Standpunkt
  • erreichbare Stelle
  • Steckdosenanschluss in der Nähe
  • schattiger Platz im Garten
  • Überdachung/Garage

Die Ladestation sollte sich auf einer ebenen Fläche befinden, sodass der Mähroboter problemlos andocken kann. Das heißt, es sollte keine Steigung in der Nähe der Ladestation sein. Auch sollte der Mähroboter die Ladestation problemlos erreichen können. Also sollte sich die Ladestation nicht hinter einem schmalen Durchgang oder auf einer anderen Plattform befinden, die für den Rasenmähroboter nicht erreichbar sind. So bietet sich beispielsweise ein Platz direkt auf den Rasenflächen an.

Ein weiterer Aspekt, den man beim Mähroboter kaufen beachten sollte, ist, dass eine Stromquelle in der Nähe des Rasens vorhanden ist. So wird die Ladestation mit dem notwendigen Strom versorgt und kann den Akku des Mähroboters laden. Die Ladestation wird mit einem Kabel mit der Steckdose verbunden. Je nach Länge des Kabels kann man die Ladestation entweder näher oder weiter entfernt zur Steckdose platzieren.

Am besten platziert man die Ladestation an einem schattigen Plätzchen im Garten. Das schont den Akku und bringt ihn nicht zum Überhitzen. Dadurch sorgst Du für eine hohe Langlebigkeit des Akkus.

Eine Überdachung,  wie zum Beispiel eine Garage, bietet dem Rasenmähroboter Schutz vor äußeren Wettereinflüssen wie Regen, Hagel, Schnee oder gar Blitzeinschlägen. Andernfalls kann es zu Beschädigungen oder Fehlfunktionen kommen und den Rasenmäherroboter in seinem Mähverhalten beeinträchtigen.


Geräuschpegel beim Rasenmähroboter: leise Arbeitsweise

Rasenmähroboter: Leise Arbeitsweise

Elionas / Pixabay

Um so richtig die gewonnene Zeit genießen zu können, sollten optimale Bedingungen zum Entspannen gegeben sein. Dazu sollte es vor allem leise sein. An dieser Stelle können wir beruhigen: Der Geräuschpegel moderner Mähroboter ist relativ gering. Man merkt es kaum, dass der Rasenmähroboter überhaupt die Rasenflächen mäht, wenn man nicht genau hinhört.

Die leise Arbeitsweise sorgt somit für einen hohen Grad an Komfort, sodass man bequem in den Gärten entspannen kann, während der Rasenmähroboter die Rasenflächen in Schuss bringt. Ein weiterer Vorteil davon ist, dass Du den Mähroboter sogar nachts mähen lassen kannst, da er so leise arbeitet. Deine Nachbarn und Du werden quasi nichts davon mitbekommen.

Die meisten Roboter haben einen geringen Geräuschpegel, sodass niemand in deinem Umfeld gestört wird. Die leise Arbeitsweise verdankt der Rasenmähroboter der modernen und effizienten Mähtechnik.

GARDENA Mähroboter smart SILENO 19060-20

Online Mähroboter kaufen- Riesenauswahl und gute Preise

Besonders im Internet hast Du eine gute Chance, einen passenden Mähroboter zu finden. Im Internet gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Modellen und Herstellern, sodass Du zwischen verschiedenen Geräten entscheiden kannst. Am besten informierst Du dich bereits im Vorfeld, welches Gerät am besten für dich geeignet ist. So wird es dir leichter fallen, wenn du einen Mähroboter kaufen willst und kannst zum Beispiel schauen, welcher Rasenroboter das beste Mährergebnis und den günstigsten Preis bietet.
Mähroboter kaufen im Internet

PeteLinforth / Pixabay

Das Internet bietet die Möglichkeit, sich über geeignete Gerät zu informieren und diese zu suchen. Anschließend hast Du im Internet die Gelegenheit den Mähroboter kaufen zu können. Gute Preise sind dabei keine Seltenheit und man zahlt meist einen geringeren Preis als beim lokalen Händler.

Der Grund dafür liegt auf der Hand: Der Internethändler verfügt über große Lagerhallen und spart sich die Mietkosten für ein Geschäft. Er benötigt weder Fach-Personal, das die Produkte anbietet, noch muss er Geld für die Präsentation der Waren ausgeben. Deshalb sind vielfach niedrigere Preise im Internet-Handel möglich, wovon du profitieren kannst.

Ein weiterer Vorteil ist die breit aufgestellte Auswahl, die dir große Entscheidungsfreiheit bietet. Der Internethändler hat meist große Lagerhallen mit einer riesigen Fläche für tausende von Produkten zur Verfügung. Zusätzlich bieten unabhängige Händler weitere Produkte auf den großen Versandhändler Seiten an. So hast Du eine große Auswahl, bei der sicher ein passendes Modell dabei ist.

Der Kauf im Internet ist unkompliziert und schnell. Meist benötigt man nur ein paar Klicks, wenn Du zum Beispiel einen Mähroboter kaufen willst. Somit bietet sich der Kauf im Internet in jedem Falle an. Zusätzlich sparst Du den Weg zum Händler, wenn Du einen Mähroboter kaufen willst.


1234
WOLF-Garten Robotermäher ROBO SCOOTER® 400; 18AO04LF650 - Husqvarna Mähroboter Automower 315 (25 W, Wetter Timer, Alarm, 19 Tasten, LCD-Display mit Bedienmenü, 25 x 53 x 51 cm), Granitgrau, 967623405 - GARDENA Mähroboter smart SILENO 19060-20 - Gardena Mähroboter R40Li, 4071-20 -
Modell WOLF-Garten Robotermäher ROBO SCOOTER® 400Husqvarna Mähroboter Automower 315GARDENA Mähroboter smart SILENO 19060-20Gardena Mähroboter R40Li, 4071-20
Fläche des Rasens400m²1500m²1000m²400m²
Schnitthöhe1,5-6 cm2-6 cm2-6 cm2-5 cm
BatterieartLithium Eisenphosphat BatterieLi-IonLi-IonLi-Ion
Geräuschpegel68dB60dB60dB58dB
Maße60,5x44x27 cm63x51x25 cm63x51x25 cm58x46x26 cm
Gewicht10,5 kg8,5 kg8,5 kg7,4 kg
Steigung35%40%35%25%
*Preis bei prüfen**Preis bei prüfen**Preis bei prüfen**Preis bei prüfen*

Mähroboter kaufen: Worauf man davor unbedingt achten muss:

Mähroboter kaufen:Worauf man vor dem Kauf achten sollte

OpenIcons / Pixabay

Der Preis mag zwar in vielen Fällen ein entscheidender Punkt sein, wenn man einen Mähroboter kaufen möchte, doch nicht jedes günstige Gerät ist unbedingt schlecht und auch ein teures Modell muss nicht unbedingt das Beste sein.

Entscheidend ist das Preis-Leistungsverhältnis, denn somit kann jeder für sein eigenes Budget ein Modell mit einer besonders guten Ausstattung oder Technik finden.

Neben dem Preis-Leistungsverhältnis und den unter den oben genannten Kriterien spielen weitere Aspekte eine besondere Rolle:

  • Design/Optik des Geräts
  • Garantie
  • Funktionsumfang
  • Material (Wertigkeit/Haltbarkeit)
  • Verfügbarkeit von Ersatzteilen
  • Kundenservice

Das Design des Geräts kann letztlich die Entscheidung sein, wenn Du einen Mähroboter kaufen möchtest. Gefällt dir zum Beispiel ein eher unauffälliger Rasenmähroboter, so kannst Du einen mit einer grünen Farbe wählen, der auf dem Rasen nicht sehr auffällt. Oder Du entscheidest dich für einen Hersteller, der einen guten Service anbietet. Bei diesem gibt es zum Beispiel einen großen Umfang an Ersatzteilen, eine gute Garantie oder einen gut erreichbaren, zuverlässigen Kundenservice. Hier sind individuelle Bedürfnisse letztlich entscheidend.


Diebstahlschutz:

Ein Mähroboter ist ein besonders kostspieliges Produkt. Deshalb bedarf es einem besonderen Schutz, sodass niemand den Mähroboter einfach vom Rasen klauen kann. Achte deshalb darauf, wenn Du einen Mähroboter kaufen willst, dass der Rasenroboter über eine Alarmfunktion verfügt. So hast Du länger Spaß mit deinem Rasenmähroboter und musst nicht in Angst um deinen Rasenmähroboter leben.

Die gängigen Modelle verfügen über eine PIN-Code Sicherung. Ohne diesen Code kann man den Rasenmähroboter nicht verwenden. Versucht jemand den Rasenroboter vom Grundstück wegzutragen, so registrieren die Sensoren des Geräts die veränderte Lage, also das Anheben des Rasenmähroboters und es ertönt ein lauter und schriller Alarm. Der Alarm versetzt Dich und die Leute in der Umgebung in Alarmbereitschaft und der Dieb ergreift wahrscheinlich aus Panik und Angst vor den Konsequenzen das Grundstück und lässt das Diebesgut zurück.

Einige neuere Modelle verfügen über eine GPS-Funktion, sodass Du das Gerät über eine App oder einen Tracker orten kannst. So kannst Du den Mähroboter problemlos wiederfinden und die Diebe aufspüren. Wende dich im Falle eines Diebstahls auf jeden Fall an die Polizei und mache keine riskanten Ermittlungen auf eigene Faust.

Selbst wenn die Diebe mit dem Mähroboter entkommen würden, können sie ihn aufgrund des Passwortschutzes nicht benutzen. Somit wird der Mähroboter als Diebesbeute unbrauchbar und kommt für viele Diebe nicht in Betracht.


Reinigung und Wartung des Mähroboters:

Rasenmähroboter muss man im Gegensatz zum herkömmlichen Rasenmäher nicht nach jedem Einsatz reinigen.

Info Mähroboter Reinigung und Wartung

Leovinus / Pixabay

Es reicht, wenn man ab und zu die Gras- und Schmutzreste mit einem feuchten Tuch oder Lappen entfernt. Achte darauf, dass Du nicht die Sensoren oder die Elektronik dabei beschädigst. Deshalb lieber mit etwas weniger Wasser arbeiten aber dafür etwas länger. Reinige den Mähroboter auf gar keinen Fall während des Ladevorgangs mit Wasser: Es herrscht Lebensgefahr!

Die Schneidemesser sind Verschleißteile und nutzen sich nach einer Weile ab. So muss man pro Saison je nach Benutzung mindestens einmal die Schneidemesser wechseln. Der Mähroboter muss dabei ausgeschaltet sein und darf an keiner Stromquelle hängen. Studiere am besten in der Betriebsanleitung, wie Du die Messer bei deinem Modell wechseln kannst.

Im Winter, wenn die Temperaturen sinken und es frostig wird, heißt es Feierabend für den Mähroboter. Seine Arbeitszeit ist jetzt vorbei und man sollte ihn zum Schutz vor den Temperaturen im Garten ins Haus holen. Lagere vor allem den Akku in einem warmen und trockenen Raum, denn er ist besonders empfindlich gegenüber niedrigen Temperaturen. Die Ladestation solltest Du ebenfalls in einem trockenen und warmen Raum lagern.

Die Reinigung und Wartung des Mähroboter ist einfach und muss nicht oft durchgeführt werden. Wenn Du einen Mähroboter kaufen willst, solltest Du bedenken, dass trotzdem ab und an eine Wartung/Reinigung notwendig ist.Wenn Du einen Mähroboter kaufen möchtest, solltest Du sicher gehen, dass Du genug Ersatzmesser für den Mähroboter hast.

Ein Mähroboter Kaufratgeber lohnt sich:

Insgesamt lässt sich sagen, dass sich ein Mähroboter Ratgeber in jedem Falle lohnt, weil Du dir einen schnellen und übersichtlichen Überblick über die aktuellen Modelle verschaffen kannst. Somit hast Du die Möglichkeit dich hinsichtlich Preis, Flächenleistung, Geräuschpegel und vielen weiteren Aspekten schlau zu machen. So kannst Du ein passendes Modell finden und den Mähroboter kaufen.

Die vielen unterschiedlichen Aspekte, nach denen Du Mähroboter unterscheiden kannst, verschaffen Dir einen guten Überblick, welche Modelle für deine Bedürfnisse geeignet sind und erleichtern dir die Kaufentscheidung. So wirst Du keine Probleme haben, wenn Du einen Mähroboter kaufen möchtest, da Du bereits einen guten Überblick hast.

Daumen hoch für Mähroboter Vergleich

geralt / Pixabay

So kannst Du beispielsweise beim Budget flexibel wählen, schauen ob die im Internet oder im Geschäft vorhandenen Modell deinen Bedürfnissen und Wünschen entsprechen und ob Du vom günstigen Preis profitierst.

Ein Mähroboter Kaufratgeber ist eine erste Orientierung, schränkt die Auswahl der in Frage kommenden Geräte ein und führt Dich im besten Falle zu deinem Traumgerät. Wenn Du einen Mähroboter kaufen willst, wird dir dieser Kaufratgeber dabei helfen.


1234
WOLF-Garten Robotermäher ROBO SCOOTER® 400; 18AO04LF650 - Husqvarna Mähroboter Automower 315 (25 W, Wetter Timer, Alarm, 19 Tasten, LCD-Display mit Bedienmenü, 25 x 53 x 51 cm), Granitgrau, 967623405 - GARDENA Mähroboter smart SILENO 19060-20 - Gardena Mähroboter R40Li, 4071-20 -
Modell WOLF-Garten Robotermäher ROBO SCOOTER® 400Husqvarna Mähroboter Automower 315GARDENA Mähroboter smart SILENO 19060-20Gardena Mähroboter R40Li, 4071-20
Fläche des Rasens400m²1500m²1000m²400m²
Schnitthöhe1,5-6 cm2-6 cm2-6 cm2-5 cm
BatterieartLithium Eisenphosphat BatterieLi-IonLi-IonLi-Ion
Geräuschpegel68dB60dB60dB58dB
Maße60,5x44x27 cm63x51x25 cm63x51x25 cm58x46x26 cm
Gewicht10,5 kg8,5 kg8,5 kg7,4 kg
Steigung35%40%35%25%
*Preis bei prüfen**Preis bei prüfen**Preis bei prüfen**Preis bei prüfen*